Back to the roots: Die Rückkehr zum Rasierhobel

Irgendwann in der Vergangenheit wurde mein Rasierhobel durch einen Systemrasierer ersetzt. Doch die Zylinder mit Rasierschaum und die immer teurer werdenden Systemklingen machten meinen Sohn und mich irgendwann nachdenklich. Sollten wir beide uns nicht doch wieder einen altbekannten Hobel zulegen und zum Seifenaufschläger werden? Nach einem Besuch in der örtlichen Drogerie haben wir uns entschieden, den Schritt zu wagen. Blieb nur noch die Frage nach der richtigen Rasierseife offen…

Eine nützliche Informationsquelle war das Nassrasur-Forum. Welcher Hobel und welche Klinge sind die richtigen für mich? Welche Seife ist verträglich, gut in der Handhabung und gut verfügbar? Hier bekamen wir Antworten.

Mein Weg zur Speick Men Active Rasierseife

Vor einiger Zeit gab es dort einen Post im Memberbereich: Es wurden Tester für die Speick Rasierseife gesucht. Schon länger liebäugelte ich damit, mir im örtlichen Drogeriemarkt einen Tiegel mitzunehmen. Ich ließ es aber, da noch ca. 1 kg Rasierseife unterschiedlichster Hersteller im Schrank lagerten, und die Kosmetik meiner Frau deswegen umziehen musste. Das was Stress! Deshalb bin ich etwas vorsichtig beim Neukauf… Doch nun konnte ich nicht anders –  fix eine Mail geschrieben und auch fix eine nette, positive Antwort erhalten. Einen Tag später kam schon ein Paket mit einem Tiegel Speick Men Active Rasierseife an.

392_Speick Men_Active_Rasierseife_300

Im Test

Erst einmal den Barcode durch CodeCheck geschickt: erfreulich gut! Jetzt aber den Tiegel aufgemacht: Cremige Konsistenz, leichter Citrusgeruch, sehr angenehm, nicht künstlich.

Pinsel eingesetzt und Seife aufgenommen, ohne Problem. Dann mit den Dachshaarpinsel einen sehr cremigen Schaum im Tiegel erzeugt in erfreulich kurzer Zeit. Auch mit dem synthetischen Pinsel war die Schaumbildung die gleiche. Zum Test 5 Minuten stehen gelassen. Immer noch schön cremig, fällt nicht zusammen, ganz leichte Bläschenbildung.

Nach Vorbereitung des Gesichtes, den Schaum aufgetragen und ca 2-3 Minuten gewartet. Der Schaum war immer noch sehr sahnig. Nun den Hobel angesetzt: Er gleitet problemlos über das Gesicht, auch bei den bekannten Problemzonen keine Schwierigkeiten. Die Stoppeln werden sanft abgetrennt und nach nur einem Durchgang hat man ein sehr gutes Ergebnis. Da noch Seife im Tiegel war, entschied ich mich trotzdem für einen zweiten Durchgang gegen den Strich. Klasse weich wie ein Kinderpopo!

Der Citrusgeruch ist bei der Rasur präsent, verfliegt aber recht schnell, ich finde das gut. Im Sommer ist für mich Citrus sehr angenehm. Es traten keine kleinen Schnitte auf, auch keine Reizung der Haut , sehr angenehm!

Die Seife wurde mehrmalig benutzt und das Ergebnis war immer das gleiche. Auch die Ergiebigkeit scheint hoch zu sein und der 150g Tiegel recht lange zu halten.

Speick Men Active_Rasierpflege

Zusammenfassung

Eine sehr ergiebige und preiswerte Seife bei ausgesuchten Inhaltsstoffen. Die sollte Mann ausprobieren. Dazu ist sie noch sehr gut erhältlich in vielen Drogeriemärkten. Das ist aus meiner Sicht nachhaltiger, da kein separater Versand nötig ist. Die anderen Rasurprodukte von Speick unterscheiden sich in der Beduftung und leicht in der Zusammensetzung.

Nun muss ich ohnehin noch mal schauen: 150g kann ich nicht im Flieger mitnehmen. Den Rasierstick mit 50g habe ich in meinem Drogeriemarkt nicht gefunden und es gibt den nicht mit Citrus. Mal sehen wie der ist, wenn er mir in die Finger kommt…

Wenn ich jetzt noch einen Wunsch frei hätte: Rasierseife von Speick mit feiner Mandelnote und eine mit Eukalyptus mit leicht kühlender Wirkung…

Peter B.