SPEICK im Interview: „Die Vorteile von Naturkosmetik“

Das Portal UMWELTHAUPTSTADT.de stellt in einer aktuellen Themenreihe die Vorteile von Naturkosmetik vor. Wir freuen uns, dass auch SPEICK Naturkosmetik an dieser Stelle zu Wort kommen darf. Im Interview berichtet SPEICK-Insiderin Gudrun Leibbrand über Mehrwerte, den ungebremsten Wachstumstrend der Branche, Männerkosmetik und Innovationen made by SPEICK. Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion findet Ihr das Interview nun auch auf unserem Blog.

Umwelthauptstadt

UMWELTHAUPTSTADT.de: Frau Leibbrand, legen Sie uns doch bitte einmal die großen Vorteile von Naturkosmetik für den Anwender dar. 

GUDRUN LEIBBRAND: Zertifizierte Naturkosmetik ist ganzheitlich anders als konventionelle Produkte. Bereits die Entwicklung findet mit völlig anderen Rohstoffen, z.B. aus kontrolliert biologischem Anbau oder ohne Mineralöle statt, die der Haut sehr affin sind. Wir produzieren mehrfach im Jahr in kleinen Chargen, um die Produkte für die KonsumentInnen immer frisch parat zu haben. Die Produkte werden von von Grund auf so konzipiert, dass sie einen echten Nutzen für Mensch und Umwelt haben. Pflanzenextrakte als Wirkstoffe, Alkohol z.B. aus Weizen oder Kartoffeln zur Konservierung – die Unterschiede zu konventionellen sind allumfassend (s. auch www.kontrollierte-Naturkosmetik.de). Ganzheitliche Naturkosmetik, wie wir sie denken, will auch die Biodiversität schützen. 90 % unseres Sortiments sind vegane Produkte. Im Unternehmen wurden niemals Tierversuche gemacht oder in Auftrag gegeben. Die KonsumetInnen benutzen ihre Produkte mit einem guten Gefühl für sich und die Umwelt. Allein hierzu könnten wir weitere Seiten füllen …

Wie erklären Sie sich den Wachstumstrend von Naturkosmetik in den letzten Jahren? 

Trends wie Gesundheit, Fitness, Körperbewusstsein setzen sich auf immer mehr verschiedenen Ebenen immer weiter durch. Auch das Umweltbewusstsein (besonders bei jungen Zielgruppen) wird ernsthaft grösser. Das Interesse an den Rohstoffen und Wirkstoffen der Naturkosmetik ist immens heutzutage. Das wird uns täglich auf den verschiedenen Kanälen rückgemeldet. Nach einem rasanten Wachstum bis 2010 stabilisiert sich nun ein ziemlich gleichmässiges jährliches Wachstum um die 10 % in Deutschland. Die aktuellen Zahlen hierzu finden sich bei www.naturkosmetik-konzepte.de/

Im Jahr 2013 lag der Umsatz mit Naturkosmetik in Deutschland bei rund 920 Millionen Euro. Wird 2016 ein ähnlich erfolgreiches Jahr für die Branche und Ihr Unternehmen?

Der Gesamtumsatz liegt inzwischen bei über 1 Milliarde Euro jährlich. Ich gehe fest davon aus, dass sich sowohl für die gesamte Branche als auch für unser Unternehmen das stabile Wachstum 2016 fortsetzt. Alle Zeichen stehen auf „Grün“ im wahrsten Sinne des Wortes.

Welche Naturkosmetikprodukte sind bei den Deutschen am beliebtesten?

Die tägliche Körperpflege ist jedes Jahr bei den Gewinnern. Duschgels, Deos, Gesichtspflege und immer mehr Männerpflege sind Treiber am Markt in allen Distributionskanälen. Die KonsumentInnen interessiert, wie nachhaltig das Unternehmen insgesamt agiert. Das betrifft die Produkte sowie alle Aktivitäten und die gesamte Kommunikation.

Wie hoch sind die Ausgaben für Naturkosmetik nach Konsumentengruppen bei SPEICK?

Das kann ich beim besten Willen allgemein nicht beantworten. Es gibt eine grosse Spannbreite durch alle verschiedenen Einkaufsstätten hindurch. Es ist aber schon so, dass die Jüngeren eher preisbewusst einkaufen (z.B. Preiseinstiegssortimente), die Älteren mit besserem finanziellen Background bereit sind, für ihre Naturkosmetikprodukte mehr Geld in die Hand zu nehmen. Es wird auch immer schwieriger, echte Zielgruppen festzulegen, da sich das Denken in klassischen Zielgruppen mehr und mehr auflöst.

Die Naturkosmetik hat mittlerweile auch die Männerwelt erreicht. Wie attraktiv sind die Männer für Ihr Unternehmen und inwiefern unterscheidet sich hier die Art der Zielgruppen-Kommunikation?

Wir haben fast von Anfang an einfache Männerpflegeprodukte entwickelt und produziert, z.B. Rasiercreme oder After Shave Lotion. Der würzige Duft der Speick-Männerpflege wurde von jeher sehr geschätzt und erfreut sich auch heute ungebremster Beliebtheit. Natürlich haben wir die Range ausgeweitet – Rasierpflege, Gesichtspflege, Körperpflege – und sind mit diesen Produkten erfolgreich am Markt. Junge Männer sind sehr körperbewusst und legen entsprechend viel Wert auf Körperpflege. Unsere Kommunikation über alle Kanäle hinweg richtet sich Produkt-bezogen jeweils an die Männer oder die Frauen. Da wir sehr viele Unisex-Produkte haben, gelingt aber auch teilweise eine Ansprache aller sehr gut.

Was denken Sie, wie sich der Naturkosmetik-Markt in den nächsten Jahren aus Umsatz- und Produktgesichtspunkten entwickeln wird?

Der Trend wird sich fortsetzen, das prognostizieren auch die Zukunftsforscher. Immerhin ist die Naturkosmetik eine von nur 6 wachsenden Branchen in Deutschland. Es gibt heute schon zu fast jedem konventionellen Produkt eine naturkosmetische Alternative. Vielleicht wird sich im Bereich der Spezialkosmetik noch mehr bewegen oder im Spa- und Hotelbereich …

Geben Sie uns doch bitte einen kleinen Ausflug in Richtung Ihrer Produkt-Innovationen. Worauf dürfen sich Ihre Kunden in Zukunft freuen? 

Speick_Organic 3.0_Duschgel_still_300Unsere neueste Entwicklung ist das kreislauffähige Speick Organic 3.0 Duschgel (s. Anhang, seit Mai am Markt) sowie zwei getönte Tagescremes Speick Thermal Sensitiv und das Speick Natural Aktiv Shampoo für geschwächtes Haar mit Koffein aus der Guarana-Pflanze, der Pflanze mit dem grössten Koffeingehalt überhaupt. Das Shampoo sowie unser innovativer Speick Thermal Sensitiv Deo Stick aus 2015 wurden auf der Vivaness als die Nr. 1 der Kategorien Körperpflege sowie Haarpflege gewählt. Unser Speick Natural Aktiv Deo Roll-on wurde von den LeserInnen der Magazine „Eve“ und „Natürlich“ zum Lieblingsprodukt des Jahres 2016 im Bereich Körperpflege gewählt.  Auf solche Ergebnisse unserer innovativen Produkte sind wir natürlich auch ein wenig stolz. Wir denken, dass wir belohnt werden für unser ganzheitliches Denken und Handeln, und das wiederum treibt uns an, genau so weiter in die Zukunft zu arbeiten. Natürlich haben wir auch für die zweite Jahreshälfte und für 2017 schöne Produkte in der Pipeline. Aber darüber möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht plaudern. Lassen Sie sich überraschen!

(Das Interview wurde veröffentlicht am 15.07.2016)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s